| 20:17 Uhr

Weniger Ausweichmöglichkeiten
170 potenziell gefährliche Annäherungen im Luftraum

Hamburg. () Flugzeuge kommen sich im Luftraum über Deutschland immer wieder gefährlich nah. In den vergangenen vier Jahren hat die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig über 170 potenziell gefährliche Annäherungen registriert. dpa

Allerdings sei der Anteil schwerer Störungen im Luftverkehr, die Untersuchungen nach sich zögen, „verschwindend gering“, sagte ein BFU-Sprecher gestern. Insgesamt habe es in dem Zeitraum in 15 Fällen Untersuchungen zu gefährlichen Annäherungen an Flugzeuge mit mehr als 5,7 Tonnen Gewicht gegeben. Zuvor hatte das NDR-Fernsehen darüber berichtet. Der Sprecher betonte, es sei „alles unter Kontrolle“. Gefährliche Annäherungen seien keine Beinahe-Unfälle, sie seien aber meldepflichtig. Gründe für die Annäherungen seien etwa der zunehmende Flugverkehr oder inkompatible Warnsysteme großer und kleiner Flugzeuge.