| 20:13 Uhr

Klares Votum im Stadtrat Bexbach
Bürgerbüro bleibt auf Nesseler-Platz

Bexbach. () Das Bürgerbüro der Stadt Bexbach zieht nun doch nicht zum Jahresende ins Rathaus 1 um. Seinen eigenen Beschluss aus dem Februar 2017 hob der Bexbacher Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung auf. Ursprünglich war vorgesehen, dass man das Büro auf dem Platz sogar schon Ende 2017 aufgeben wollte, um Miete zu sparen. Von Eric Kolling

Weil ein Umzug erhebliche organisatorische Umstrukturierungen zur Folge gehabt hätte, hatte Bürgermeister Thomas Leis (SPD) um einen Aufschub bis Ende 2019 gebeten. Nun soll das Bürgerbüro aber in das neu zu errichtende Gebäude auf dem Anwesen „Schwalbengasse 11“ einziehen. Wann es so weit ist, steht noch nicht fest.

Diese Lösung hatte sich aufgetan, nachdem der Stadtrat im Dezember 2018 den Beschluss des Gebäudes „Schwalbengasse 11“ gefasst und einen Architektenwettbewerb für einen Neubau angestoßen hatte. Während der damalige Umzug rund 150 000 Euro hätte kosten sollen, liegt die summierte Jahresmiete deutlich darunter, weshalb in der Beschlussvorlage von einer „aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten vertretbaren Alternative“ die Rede ist.

In dem Neubau sollen künftig außerdem auch ein Alten- und Jugendtreff, der Polizeiposten und eine öffentliche Toilette untergebracht werden.