| 20:27 Uhr

Brandenburg hofft auf Rodung für Tesla
Umweltschützer besetzen Bäume auf Tesla-Gelände

Grünheide. Die Rodung von Bäumen auf dem Gelände der geplanten Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla steht vorerst still – doch die Brandenburger Landesregierung zeigt sich optimistisch für die Fortsetzung. Von dpa

„Wir lassen uns davon erst mal nicht unter Druck setzen“, sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) am Montag. Er sei davon überzeugt, dass die Behörden „einen guten Job“ gemacht hätten und das Oberverwaltungsgericht (OVG) dies bei seiner Entscheidung anerkennen werde. Andernfalls werde geprüft, ob der Wald auch gerodet werden könne, nachdem die Vegetationsperiode schon begonnen habe. Das OVG hatte die Rodung vorerst gestoppt. Dennoch besetzten Umweltschützer nach eigenen Angaben Bäume auf dem Gelände. Zunächst hätten sich zwei Aktivistinnen auf Bäumen befunden, sagte eine Sprecherin der Gruppe. „Wir fordern, dass der Wald nicht abgeholzt wird, es gibt wegen der übereilten Rodung keinen Platz für Bedenken.“