| 20:30 Uhr

Leichtathletik
Biathlon-Königin Dahlmeier startet bei der Berglauf-WM

München. Berglauf statt Biathlon: Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier kämpft wieder um WM-Medaillen – doch diesmal auf ungewohntem Terrain. 41,5 Kilometer und einen Höhenunterschied von 2184 Metern will die 26-Jährige bei der Langstrecken-WM im Berg­lauf im argentinischen Villa la Angostura bewältigen. sid

„Es freut mich wahnsinnig, dass ich dabei sein kann. Das ist für mich was ganz Besonderes“, sagte die einstige Biathlon-Königin, nachdem sie der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) für die Wettbewerbe am 15. und 16. November nominiert hatte.

So kurz nach ihrem Rücktritt im Mai habe sich das „mehr oder weniger durch Zufall ergeben. Ich habe im Sommer viel Zeit gehabt zum Laufen und Berglaufen. Ich habe auch bei zwei Wettkämpfen mitgemacht“, erzählte Dahlmeier. Einer davon war am 15. Juni der Zugspitz Basetrail XL über 38,7 Kilometer von Mittenwald nach Garmisch-Partenkirchen, den sie gleich gewann.

Das Rennen war die offizielle WM-Qualifikation, „danach habe ich die Anfrage bekommen, da habe ich nicht lange gezögert“, sagte Dahlmeier. Nun sei sie „sehr gespannt, was mich erwarten wird“.