| 22:42 Uhr

Werke von Bernd Janes
Hornbach: Am Sonntag Vernissage in Klosterkirche

Hornbach. Eine Kirche als Ausstellungsraum – damit beschreitet die evangelische Gemeinde in Hornbach neue Wege. Am Sonntag, 9. September, 10 Uhr wird die Kunstausstellung „... und in der Erde schläft die Zeit ...“ von Bernd Janes in der Klosterkirche Hornbach mit einem Vernissage-Gottesdienst eröffnet. Von Cordula von Waldow

Damit gliedert sie sich in die Aktion „Tag des Offenen Denkmals“ in Rheinland-Pfalz ein. Bernd Janes lebt seit 2011 in Hornbach und arbeitet als freier Künstler und Architekt. Er wurde 1956 in Neunkirchen geboren. Nach langjähriger Dienstzeit als Polizeibeamter beschäftigte er sich mit ökologischem Bauen, gründete die Ökosiedlung „Kleiner Hirschberg“ in Neunkirchen, die 1996 mit dem saarländischen Staatspreis für Architektur und Ökologie ausgezeichnet wurde. In den folgenden Jahren studierte er Architektur. Nach dem Diplom 2005 und dem Bezug des Ateliers im Gelände der ehemaligen Homburger Stahlwerke, begann für ihn die intensive künstlerische Auseinandersetzung mit natürlichen Materialien und Formen. Die erlebbare Nähe zum Stahl hatte Folgen. Metalle, verwitterte Abfallstücke, ergänzten seine Arbeiten kongenial. So entstanden bis heute neben zahlreichen Wandreliefs, kleine und größere Objekte, Druckwerke, Zeichnungen, Entwürfe und Modelle zu Wettbewerben und auch Kunstwerke im öffentlichen Raum.