| 20:00 Uhr

Beim Makler genau auf Verträge achten

Stuttgart (wbü) Wer beim Hauskauf auf einen Makler setzt, der sollte sich auch die vereinbarten Geschäftsbedingungen genau ansehen. Darauf hat das Oberlandesgericht Stuttgart in einer Entscheidung hingewiesen.

Sehen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Maklers vor, dass sich der Vertrag mit seinen Kunden „nach einer Mindestlaufzeit von sechs Monaten automatisch um jeweils drei Monate verlängert, sofern der Maklervertrag nicht gekündigt wird“, so ist nach Entscheidung der Richter der Passus ungültig. Diese Klausel enthalte eine „unangemessene Benachteiligung des Maklerkunden“. (OLG Stuttgart, 3 U 146/18)