| 22:49 Uhr

Asyl-Skandal
Bamf-Leiterin kämpft weiter gegen Versetzung

Bremen. Die abberufene Leiterin der in den möglichen Asyl-Skandal verwickelten Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge kämpft vor Gericht weiter gegen ihre Versetzung. Josefa Schmid legte beim Bremer Oberverwaltungsgericht Beschwerde ein.

Die Bamf-Zentrale hatte Schmid nach Bayern zurückbeordert, nachdem ein interner Bericht von ihr bekanntgeworden war. Darin hatte sie in dem Skandal um zu Unrecht bewilligte Asylanträge schwere Vorwürfe gegen die Zentrale erhoben.