| 20:54 Uhr

Straßenbau
Sperrung der A 8 zwischen Einöd und Limbach

Einöd. Am kommenden Samstag, 8. September, ab 8 Uhr, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit der Behebung akuter Asphaltschäden auf zwei Brückenbauwerken im Zuge der A 8 zwischen den Anschlussstellen Einöd und Limbach  beginnen. Von red

Während der Bauzeit muss die Richtungsfahrbahn Neunkirchen zwischen den beiden Anschlussstellen voll gesperrt werden. Die Vollsperrung ist aus Gründen der Arbeitsstätten- und Verkehrssicherheit notwendig. Die Fahrbahnbreite reicht für eine halbseitige Sperrung nicht aus.

Die Umleitung führt ab Einöd auf der B 423 - Hauptstraße / Homburger Straße nach Schwarzenacker, von dort auf der L 111 - Bierbacher Straße nach Wörschweiler, auf der L 222 - Limbacher Straße / Zweibrücker Straße nach Limbach und schließlich auf der L 119 - Auf der Windschnorr zurück zur A 8 in Limbach.

Die Vollsperrung wird laut LfS voraussichtlich bis zum Sonntag, 9. September, 12 Uhr, andauern. Anschließend kann laut LfS der Verkehr wieder ungehindert fließen. Witterungsbedingt kann sich die Bauzeit verlängern.