| 20:26 Uhr

Umweltbundesamt
Auf Wiedervorlage

 Kopf Vetter
Kopf Vetter FOTO: SZ / Robby Lorenz
Für Kraftfahrer lesen sich die Forderungen des Umweltbundesamtes zweifellos wie ein Katalog der Grausamkeiten: Abschaffung der Pendlerpauschale, Tempolimit auf Autobahnen, drastische Verteuerung von Benzin und Diesel, höhere Lkw-Maut. Von Stefan Vetter

Die Behörde hatte die Ideen schon vor Monaten zu Papier gebracht, aber bislang unter Verschluss gehalten. Dass sie jetzt an die Öffentlichkeit kommen, ist sicher kein Zufall.

Auf ihrem Parteitag ringt die SPD in den nächsten Tagen auch um mehr umweltpolitisches Profil. Da kommt so ein Papier gerade recht. Und dann gibt es auch noch das Klimapaket der Bundesregierung, welches nicht nur von vielen Sozialdemokraten für zu leicht befunden wird, sondern auch von Umweltforschern. Nun geht längst nicht alles in Erfüllung, was sich Experten irgendwann einmal ausgedacht haben. Wahr ist allerdings auch, dass gerade der Bereich Verkehr in Deutschland eine besonders miese Umweltbilanz aufweist und das Klimapaket dafür eher unzureichende Lösungen bietet. Insofern könnte das Papier aus dem Umweltbundesamt durchaus zur Wiedervorlage kommen.