| 23:33 Uhr

Auf dem Rücken der Bürger

Fluglärm

Ich bin einer der drei Bürger, die sich wegen dieses nervtötenden Fluggeräusches an den Merkur gewendet haben. Mir schwillt der Kamm, wenn Politiker die Vokabel „alternativlos“ in den Mund nehmen. Das heißt doch nichts anderes, als dass wieder was auf dem Rücken der Bürger ausgetragen wird. Die Entscheider bei der Bundeswehr sind wahrscheinlich heilfroh, dass sie in der pfälzischen Provinz alternativlose Entscheider gefunden haben, die ihnen ermöglichen, ihre mindestens 30 Jahre alte Mühlen in einem „alternativlosen Preis-Leistungs-Verhältnis“ über unseren Köpfen kreisen zu lassen und uns ganz erheblich zu nerven. Nein, Herr Bürgermeister, und nein, Herren Entscheider bei der Triwo, – dafür habe ich kein Verständnis! Abschließend zitiere ich auszugsweise aus dem Antwortschreiben des Luftfahrtamtes der Bundeswehr vom 23.05.18 an mich: „Um dem nächtlichen Ruhebedürfnis der Bevölkerung Rechnung zu tragen, wurde für die Sommermonate Mai bis einschließlich September die zeitliche Nutzungsdauer“ (des dem Militär zeitweise für Übungen reservierten Luftraumes) „auf 21:00 Uhr begrenzt“. Hier ist man zumindest auf dem Papier um Schadensbegrenzung bemüht.

 Rolf Klein, Zweibrücken