| 20:31 Uhr

Frankfurt/Köln
Arbeitszeiten auch Betriebsratssache

Frankfurt/Köln. Regelt eine Betriebsvereinbarung, auf wie viele Wochentage sich die Arbeitszeit verteilt, kann der Arbeitgeber davon nicht einfach abweichen. Verstößt er dagegen, steht dem Betriebsrat ein Anspruch auf Unterlassung zu.

Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln hervor (Az.: 9 TaBV 34/17), über das der Bund-Verlag berichtet. Der Betriebsrat hat ein Mitbestimmungsrecht bei der Verlängerung oder Neuverteilung von Arbeitszeiten. Ausnahme: Eine Führungskraft vereinbart auf eigenen Wunsch mit dem Arbeitgeber eine andere Regelung.