| 20:00 Uhr

Arbeitsschutz
Handschuhe bergen Risiko für die Haut

Bonn. Arbeitnehmer sollten Handschuhe etwa zum Schutz gegen Chemikalien oder allergene Stoffe höchstens zwei Stunden am Stück tragen. Darauf weist die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) hin. Dadurch verhinderten Beschäftigte, dass die Haut in den Handschuhen zu stark schwitze. Von dpa

Zudem sei es ratsam, mit Baumwolle ausgekleidete Handschuhe zu verwenden. In einigen Berufsfeldern hätten Beschäftigte ein erhöhtes Risiko, ein chronisches Handekzem zu entwickeln. Betroffen seien unter anderem Friseure, Bäcker und Floristen.