| 23:24 Uhr

Kaiserslautern
Anklage gegen 19 Jahre alten mutmaßlichen Messerstecher

Kaiserslautern. Nach einem Messerangriff in einem Flüchtlingswohnheim in Kaiserslautern hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 19-Jährigen erhoben. Er habe eingeräumt, am 5. Juni kurz vor Mitternacht mit einem Küchenmesser auf einen anderen Bewohner des Heims eingestochen zu haben, teilte die Behörde gestern mit.

Vorausgegangen war ein Streit zwischen dem mutmaßlichen Täter und dem 26-jährigen Opfer. Im Laufe der Auseinandersetzung zwischen den Beiden sei es zunächst zu Faustschlägen gekommen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Schließlich habe der mutmaßliche Täter ein großes Küchenmesser mit einer 20 Zentimeter langen Klinge aus seinem Zimmer geholt, mit dem er auf seinen Kontrahenten eingestochen habe. Herbeigeeilte Dritte hätten noch Schlimmeres verhindert. Der 19-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Wann es zum Prozess vor der Jugendkammer des Landgerichts kommt, war noch unklar.

(dpa)