| 20:54 Uhr

Berlin
Abgeordnete fliegen mehr – Grüne heben am meisten ab

Berlin. Flugverzicht für den Klimaschutz: Die Bundestagsabgeordneten haben 2018 mehr Flugmeilen zurückgelegt als im Jahr zuvor. Insgesamt flogen sie rund 9,08 Millionen Meilen (16,8 Millionen Kilometer) – gut 22 Prozent mehr als 2017. Durchschnittlich entfielen damit 13 000 Meilen auf jeden Abgeordneten.

Die Zahlen bestätigte die Parlamentsverwaltung. 2017 fanden Bundestagswahlen und daher weniger Delegationsreisen als sonst statt, so eine Parlaments-Sprecherin. Neben diesen können Abgeordnete aber auch Einzeldienstreisen unternehmen. Von diesen gab es seit Herbst 2017 bisher 854 und damit pro Parlamentarier im Schnitt 1,2. Demnach unternahmen die Grünen seit Beginn der Legislaturperiode pro Kopf die meisten Einzelreisen, die 67 Abgeordneten flogen 126 Mal in Eigenregie – jeder rechnerisch also 1,9 Mal. Die Abgeordneten von CDU/CSU unternahmen 330 Einzelreisen, die der SPD 168, von AfD 46, FDP 111 und Linke 73. Die Linke fordert, Erstattungen für Inlandsflüge fast gänzlich abzuschaffen.