| 23:10 Uhr

Autobahnsanierung
Ab morgen: Monatelang Baustelle auf A 8

Rehlingen/Dillingen. () Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird ab dem morgigen Mittwoch, 5. Juli, die A 8 in Fahrtrichtung Zweibrücken sanieren. Betroffen ist laut einer Mitteilung des LfS der Abschnitt zwischen Rehlingen und Dillingen.

() Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird ab dem morgigen Mittwoch, 5. Juli, die A 8 in Fahrtrichtung Zweibrücken sanieren. Betroffen ist laut einer Mitteilung des LfS der Abschnitt zwischen Rehlingen und Dillingen.

Die Maßnahme ist in insgesamt drei Bauabschnitte unterteilt: Zuerst die Sanierung der Überholspur in Fahrtrichtung Zweibrücken. Dann folgt die Sanierung der Normal- und der Standspur unter Sperrung der Ausfahrt Rehlingen in Fahrtrichtung Zweibrücken. Und schließlich wird die Sanierung der Normal- und Standspur unter Sperrung der Ausfahrt Dillingen-Mitte in Fahrtrichtung Zweibrücken ausgeführt. In die Sanierung investiert der LfS rund 2,7 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Während der Bauzeit wird eine so genannte 3+1-Verkehrsführung eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Zweibrücken wird vor der Anschlussstelle Rehlingen aufgeteilt. Ein Fahrstreifen bleibt auf der Richtungsfahrbahn, einer wird auf die Richtungsfahrbahn Luxemburg verschwenkt. Dort werden in Gegenrichtung zwei eingeengte Fahrtreifen zur Verfügung stehen.

Auftakt der Maßnahme ist die Einrichtung der Verkehrssicherung vom 5. bis zum 12. Juli. Die Einrichtung des gegenläufigen Verkehrs auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg erfordert umfangreiche Vorarbeiten. Darunter fallen die Öffnung zweier Mittelstreifenüberfahrten auf der Autobahn bei Rehlingen und Dillingen, Fahrbahnmarkierungen und den Aufbau einer mobilen Schutzwand. Diese Vorarbeiten beginnen am Mittwoch, 5. Juli, nach acht Uhr und werden bis einschließlich 12. Juli andauern. In dieser Zeit müssen die Überholspuren auf beiden Richtungsfahrbahnen gesperrt werden. Der Verkehr wird jeweils einstreifig an der Baustelle vorbei geführt.



Der LfS rechnet daher insbesondere im Berufsverkehr mit erheblichen Verkehrsbehinderungen. Wenn ein Umfahren oder ein Ausweichen auf verkehrsärmere Zeiten nicht möglich ist, sollten Autofahrer Störungen bei der Routenplanung berücksichtigen und deutlich mehr Fahrzeit einplanen, heißt es weiter.

Nach Einrichtung der Verkehrsführung beginnt die rund vier Monate andauernde Sanierungsmaßnahme mit den drei oben beschriebenen Bauabschnitten. Über die Umstellung der Verkehrssicherung für die einzelnen Bauphasen, insbesondere die Sperrung der Anschlussstellen Rehlingen und Dillingen, will der Landesbetrieb jeweils rechtzeitig informieren.