| 20:40 Uhr

Was geschah am 7. Dezember?

 

2018 wird die bisherige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer in Hamburg zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. In einer Stichwahl besiegt sie den früheren Unionsfraktionschef Friedrich Merz.


2017 tritt Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo zurück. Ihr Nachfolger wird Mateusz Morawiecki. Beide sind Vertraute des rechtskonservativen PiS-Parteichefs Jaroslaw Kaczynski.




2004 wird der bisherige Übergangspräsident Hamid Karsai drei Jahre nach dem Sturz der radikalislamischen Taliban als erster frei  gewählter Präsident Afghanistans vereidigt.


1994 erklärt das Bundesverfassungsgericht den so genannten „Kohlepfennig“, einen 8,5-prozentigen Aufschlag auf den Strompreis, für grundgesetzwidrig.
1989 tagt in Ost-Berlin erstmals der „Zentrale Runde Tisch“, ein Dialogforum der alten Parteien und der neuen Oppositionsgruppen der DDR.


1944 wird mit der Unterzeichnung des Abkommens über die internationale  Zivilluftfahrt in Chicago (Illinois) die Internationale  Zivilluftfahrt-Organisation gegründet. Heute gehören der ICAO mehr als 190 Staaten an.


1835 läutet die erste Fahrt der Dampflokomotive „Adler“ zwischen Nürnberg  und Fürth das Eisenbahnzeitalter in Deutschland ein.

Was geschah am 8. Dezember?

 

2017 wird dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron der Internationale Karlspreis der Stadt Aachen zugesprochen.


2009 entschädigt die US-Regierung nach 13-jährigem juristischen Tauziehen Indianerstämme mit insgesamt 3,4 Milliarden Dollar. Von den Zahlungen sind rund 300 000 Ureinwohner betroffen.


2004 kauft der größte chinesische Computerhersteller Lenovo das Personal-Computer-Geschäft von IBM und wird drittgrößter PC-Hersteller der Welt.


1996 lehnen bei dem ersten Referendum über Atomkraft in Russland die Bürger der Region Kostroma nordöstlich von Moskau den Bau eines neuen Atomkraftwerks mit großer Mehrheit ab.


1994 kommen bei einem vermutlich durch einen Kurzschluss entstandenen Feuer in einem Kino in der chinesischen Provinz Xingjiang 323 Menschen ums Leben. Die meisten der Opfer sind Kinder.


1987 unterzeichnen US-Präsident Ronald Reagan und der sowjetische Parteichef Michail Gorbatschow in Washington einen Vertrag über den Abbau ihrer atomaren Mittelstreckenraketen.


1974 sprechen sich 69 Prozent der Griechen in einer Volksabstimmung für die Abschaffung der Monarchie aus.

1869 beginnt das Erste Vatikanische Konzil, auf dem 1870 Papst Pius IX. das Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit verkündet. ⇥(dpa)