| 23:19 Uhr

Andreas Wente (parteilos).
Andreas Wente (parteilos). FOTO: VGabriel/Hauptstraße57/66506 Maßweiler/06334-5457/0171-5427548
„Zu Punkt 1: Zweibrücken muss wachsen, um dem demographischen Wandel entgegenzuwirken. Also ist es zwingend erforderlich, den sozialen Wohnungsbau voranzutreiben.

Auch das Projekt „Soziale Stadt“ muss in den nächsten Jahren, zum Wohle unserer Bürger, abgeschlossen werden. Die Gewobau muss sanierten und somit attraktiven, bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen. Außerdem müssen wir Neubaugebiete erschließen, damit die Möglichkeit geboten wird, in Zweibrücken ein eignes Heim bauen.

Zu Punkt 2: Die Reaktivierung des Flugplatzes Zweibrücken, mit der Wiederzulassung zum Linienverkehr, und der Ausbau der Bahnstrecke Zweibrücken – Homburg wird zur Folge haben, dass auch mehr Gäste nach Zweibrücken kommen. Danach müssen wir die Werbetrommel rühren, um schon in den Städten der Abflughäfen, Werbung für unsere Stadt zu machen.

Auch ist es wichtig, die Radwege Zweibrückens und Umgebung auszubauen oder zu erweitern, da durch die neue Generation der Fahrräder auch wieder ältere Menschen in der Lage sind, größere Strecken zu bewältigen.



Des Weiteren sollte es ein Team geben, was die Nutzung der Neuen Medien vorantreibt und so für unsere Veranstaltungen in der Stadt, aber auch aus dem Umfeld, Werbung betreibt.“