| 23:04 Uhr

Kämpfe in Tripolis
400 Häftlinge fliehen aus Gefängnis in Libyen

Tripolis. Nach anhaltenden Kämpfen in der libyschen Hauptstadt Tripolis ist rund 400 Häftlingen die Flucht aus einem Gefängnis gelungen. Aufgrund chaotischer Zustände hätten Häftlinge gemeutert, teilte die libysche Polizei gestern mit.

Das Wachpersonal habe sie schließlich ziehen lassen, um das eigene Leben nicht zu gefährden. In Tripolis kommt es seit einer Woche immer wieder zu Kämpfen zwischen rivalisierenden Milizen. Das Gesundheitsministerium berichtete, 49 Menschen seien ums Leben gekommen und weitere 129 verletzt worden. Die Regierung rief den Notstand aus. Seit dem Sturz von Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 herrscht in Libyen ein Bürgerkriegschaos.