| 23:40 Uhr

Schäden an den Anlagen gibt es selten
1625 Windräder in Rheinland-Pfalz

Mainz. 1625 Windräder sind in Rheinland-Pfalz im Zeitraum von 1990 bis 2017 errichtet worden. Überprüft werden sie von den Herstellern, Wartungsdiensten oder Sachverständigen. Das teilte das rheinland-pfälzische Umweltministerium in Mainz auf eine Kleine Anfrage der CDU mit.

Schäden gibt es demnach an den Anlagen selten: Der Landesregierung sind nach eigenen Angaben seit 2001 insgesamt elf Fälle bekannt.

Mit jeweils vier Fällen sei es am häufigsten zum Austritt von Öl oder zu Schäden an Rotorblättern gekommen. Zweimal habe eine Rotornabe gebrannt, einmal habe es einen Bruch in der Anlage gegeben, zudem sei ein Fall von herabstürzendem Eis bekannt.

(dpa)