Sie sind hier: HomeWirtschaft


Wirtschaft
Quierschied/Bexbach:

Saar-Kraftwerke bleiben am Netz

Die Kohlekraftwerke in Bexbach und Weiher sind bis Ende dieses Jahrzehnts gerettet. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat sie als systemrelevant eingestuft. Rund 300 Arbeitsplätze bleiben erhalten.Mehr
Peking:

Meldungen

Blieskastel:

Firmenpatriarch Oswald Hager ist tot

Kriegsdienst, Studium, Firmenaufbau: Oswald Hager, der am Donnerstag mit 90 Jahren starb, hat ein erfülltes Leben hinter sich. Die Blieskasteler Hager-Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 11 600 Menschen.Mehr
Berlin:

Ein Manager weiß von nichts

Lange Zeit galt Martin Winterkorn in der Autobranche als großer Strippenzieher. Im Untersuchungsausschuss beteuert der Top-Manager indes, vom Betrug bei Abgaswerten nichts gewusst zu haben.Mehr
Wiesbaden:

Meldungen

Frankfurt:

Deutsche Bank kappt Boni

Deutschlands größtes Geldhaus hat Milliardenlasten zu stemmen. Dafür muss auch das Management finanziell büßen. Aber der Vorstand macht auch ein bisschen Hoffnung.Mehr
Berlin:

Meldungen

Berlin:

Meldungen

Pirmasens:

Convar stoppt wegen bevorstehendem Brexit Ausbau des Standortes Pirmasens

Der bevorstehende Austritt der Briten aus der EU hat auch Auswirkungen auf Pirmasens: Das Handels- und Datenrettungs-Unternehmen Convar hat in Abstimmung mit seiner Zentrale im englischen Rochester den Ausbau auf der Husterhöhe gestoppt.Mehr
Davos:

China setzt Signal für freien Handel

Die Zeiten sind vorerst vorbei, dass ein US-Präsident auf einem Weltwirtschaftsforum für freien Handel eintritt. Diese Rolle übernimmt nun Chinas starker Mann Xi. Doch auch China öffnet seine Märkte ausländischen Firmen nur ein Stück weit.Mehr
Hannover:

Meldungen

Paris/Metz:

Nach Paris nur mit Öko-Vignette

Wer in Paris mit dem Auto unterwegs ist, braucht seit heute eine Umweltplakette. Auch deutsche Autofahrer sollten sich die Vignette bis spätestens April besorgen. Sonst drohen Geldstrafen.Mehr
Berlin:

Meldungen

Wolfsburg/Berlin:

War Winterkorn früher informiert?

Die Rolle des früheren VW-Chefs Winterkorn im Abgasskandal ist nach wie vor unklar. Jetzt sind laut einem Zeitungsbericht bisher unbekannte, brisante Dokumente aufgetaucht – kurz vor einem geplanten Auftritt Winterkorns vor einem Bundestags-Ausschuss.Mehr
Berlin:

Geldboten legen Arbeit nieder

Vor der nächsten Tarifverhandlungsrunde setzen die Geldboten mit Streiks ein Zeichen. Das könnte dazu führen, dass an manchen Automaten das Bargeld knapp wird – auch in Rheinland-Pfalz und im Saarland.Mehr
Washington:

Jetzt ist Fiat Chrysler dran

Erst VW, nun Fiat Chrysler? Die US-Umweltbehörden haben den zweiten großen Autobauer wegen gefälschter Stickoxidwerte im Verdacht. Der Konzern sieht sich mit seiner Abgastechnik aber im gesetzlichen Rahmen.Mehr
Wolfsburg/Washington:

VW muss noch mehr büßen

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Dieses Sprichwort könnte auch für Volkswagens Konflikt mit der US-Justiz zutreffen. Die Abgasrechnung wird aber viel höher. Und der Abgas-Skandal ist noch lange nicht abgehakt.Mehr
Seite :
1
|
2
|
3
|
4
|
5
(5 Seiten)











ANZEIGE
Beilagen






Anzeige