Sie sind hier: HomeSport regional

Die Wand hoch wie Spiderman



Zweibrücken
Die Wand hoch wie Spiderman
Von Svenja Hofer, 18.05.2017 02:00
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Möglichst schnell, möglichst hoch hinaus an den bunten Griffen wollen die Nachwuchskletterer am Samstag beim Deutschen Boulder-Cup im Camp4 in Zweibrücken. Symbolfoto: Foto: Lukas Barth/dpa
3. Teil des Deutschen Jugend-Boulder-Cups am Samstag in Zweibrücken. Luna Friedrich noch auf Schlagdistanz.

Senkrecht die Wand hoch wie Spiderman, akrobatische Einlagen über Kopf und waghalsige Sprünge zum Topgriff: Das alles können Zuschauer an diesem Samstag von den besten Nachwuchskletterern Deutschlands im Camp4 zu sehen bekommen. „Sportlich und atmosphärisch ist das hier schon eine wirklich tolle Sache“, sagt Paul Schmidt vom Deutschen Alpenverein (DAV) Sektion Zweibrücken.

Denn gemeinsam mit dem Hauptverband aus München veranstalten die Zweibrücker den letzten der drei Wettkämpfe um den deutschen Jugend-Cup im Bouldern (ohne Seil in Absprunghöhe). Dieser ist Teil der deutschen Jugend-Cup-Serie, die darüber entscheidet, wer deutscher Jugendmeister wird. Neben dem Bouldern besteht der Gesamt-Wettbewerb zudem aus drei Wettkämpfen im Lead- (mit Seil) und zwei im Speedklettern. Es ist der wichtigste Wettkampf für Nachwuchskletterer in Deutschland.

Weit über 100 Starter werden am Samstag im Zweibrücker Kletterzentrum Camp4 erwartet. Mit dabei sind auch einige Lokalmatadore. In der Boulderserie hat „unsere Starterin Luna Friedrich noch beste Chancen, unter die ersten drei Kletterinnen zu kommen“, erklärt Pressereferent Paul Schmidt. Nach den beiden ersten Cups der Serie in Hannover und Dresden liegt die 16-jährige Friedrich bei den A-Juniorinnen auf dem aussichtsreichen vierten Rang. Als Favoritin auf Gold geht in dieser Klasse Hannah Meul von Rheinland-Köln an den Start, die bereits in den ersten beiden Wettkämpfen der Serie eindrucksvoll ihr Können bewies. Eine harte Konkurrentin ist aber zudem Romy Fuchs aus München-Oberland. Bei den Mädchen schickt der DAV Sektion Zweibrücken neben Luna Friedrich auch Lucie Molitor und Lea Schwitzgebel ins Rennen, die sich die Finalteilnahme zum Ziel setzen.

Bei der männlichen A-Jugend geht der Chemnitzer Anton Schramm als derzeit Führender der Boulderserie als Favorit ins Rennen. Die erfolgreichen Zweibrücker A-Junioren Jacob Glaser und Nico Bernhardt müssen beim Heimspiel verletzungsbedingt passen, erklärt Schmidt. So muss Newcomer Marten Fritz in dieser Klasse alleine die Zweibrücker Farben vertreten und versuchen, möglichst gut mitzuhalten. Ebenfalls einziger Zweibrücker in seiner Klasse ist in der B-Jugend Neuling Thorben Schulte. Hier dominierte in der Boulder-Serie bislang Luis Funk vom DAV München-Oberland, ebenso wie bei der weiblichen B-Jugend Helen Danco (DAV Reutlingen). Der Zweibrücker Kletterer und Coach Mathias Conard hofft auch in seiner Funktion als Landestrainer des Verbands Rheinland-Pfalz/Saar, möglichst viele seiner Schützlinge im Finale zu sehen.

Los geht's am Samstag, 20. Mai, um 9.30 Uhr mit der Qualifikation der B-Jugend, die A-Jugendlichen gehen ab zwölf Uhr an die Wand. Das Finale der B-Jugendlichen geht von 15.30 bis 17 Uhr über die Bühne, woran sich der Endkampf der A-Jugendlichen anschließt. Der Eintritt zu Qualifikation und Finale ist frei.

Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Das könnte Sie auch interessieren
Zweibrücken

Als beste Deutsche nach London reisen

Nach einer langen Vorbereitung freut sich Christin Hussong, „dass es endlich losgeht“. Die Speerwerferin des LAZ Zweibrücken startet am Samstag beim Meeting in Offenburg in die ... Mehr
Zweibrücken

An Erfolge anknüpfen

Mit zahlreichen Meistertiteln, Aufstiegsnoten und Treppchenplätzen bei diversen Debüts blicken die Voltigierer der Region auf ein sensationelles Erfolgsjahr 2016 zurück. Mehr
Zweibrücken

Glückstränen beim Favoriten

„Wir hatten ein hammerhartes Finale mit tollen Leistungen.“ Leo Laschet freute sich über das Ergebnis des 9. Deutschen Voltigierpokals (DVP) im Landgestüt Zweibrücken. Mehr







ANZEIGE
Beilagen





Anzeige