Sie sind hier: HomeSport regional

Meldungen



Homburg
Meldungen
Von Michèle Hartmann, 11.01.2017 02:00

Zwei bis drei Wochen Pause für Tim Klotsch

Aufatmen bei Andreas Sorg, Trainer des Verbandsliga-Tabellenführers FC Homburg II. Tim Klotsch will in gut zwei Wochen wieder zur Verfügung stehen. Der Stürmer der Homburger U23 hatte sich am vergangenen Sonntag bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft im Erbacher Sportzentrum in der Zwischenrunde eine Steißbein-Prellung zugezogen. Bis zum Trainingsbeginn am 23. Januar will Klotsch seine Verletzung auskuriert haben.

SV Kirrberg nimmt am 23. Januar Training auf

Am 23. Januar nimmt der Tabellenzweite der Landesliga Ost, SV Kirrberg, nach der Winterpause wieder das Training auf. Los geht es um 18.30 Uhr. Mit dem 28-jährigen Mittelfeldspieler Julian Kowollik vom SC Blieskastel/Lautzkirchen wurde ein neuer Spieler verpflichtet. Ab dem 28. Januar testen die Kirrberger in sechs Vorbereitungsspielen, die alle in Kirrberg stattfinden, ihre Form. Zunächst wird man am 28. Januar um 15 Uhr den FC Kutzhof empfangen. Am 4. Februar kommt um 15 Uhr die SG Ballweiler/Wecklingen/SV Wolfersheim II nach Kirrberg. Der SV Furpach spielt am 11. Februar um 15.30 Uhr beim SV Kirrberg. Für den 18. Februar ist ab 15 Uhr ein Testspiel gegen den TuS Schönenberg/Kübelberg angesetzt. Schließlich spielt der SV Kirrberg am 25. Febuar um 15.30 Uhr noch gegen den FC Uchtelfangen. Ds erste Punktspiel nach der Winterpause absolviert der SVK am 5. März zuhause gegen den Tabellenvorletzten Genclerbirligi Homburg.

Genclerbirligi Homburg mit neuen Spielern

Der Landesliga-Vorletzte Genclerbirligi Homburg hat sich in der Winterpause mit drei neuen Spielern verstärkt. Vom SV Reiskirchen wechselt der 21-jährige Mittelfeldspieler Pinto Eneias. Özdemir Ferhat (23) spielte zuletzt im Sturm beim FV Bruchmühlbach. Serdar Emre spielt wieder für Genclerbirligi. Der 25-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt ohne Verein. Samet Mert hat den Verein in Richtung Beeden verlassen. Zum Saisonziel sagt Spielertrainer Bülent Baykara: „Wir hoffen, dass wir noch den Klassenerhalt schaffen.“

Gessner bleibt Trainer bei Palatia Limbach II

Nach der Vertragsverlängerung mit Verbandsliga-Trainer Alexander Ogorodnik haben die Verantwortlichen des FC Palatia Limbach auch bei der zweiten Mannschaft die Planungen für die nächste Saison eingeläutet. Patrick Gessner wird auch in der Spielzeit 2017/18 den Tabellensechsten der Fußball-Kreisliga A Bliestal trainieren. Gessner bleibt dem Verein darüber hinaus als Jugendkoordinator erhalten. Die Palatia-Reserve muss im ersten Spiel des neuen Jahres am Sonntag, 5. März, um 15 Uhr beim Spitzenreiter TuS Ormesheim antreten. Mit zehn Punkten Rückstand bei aber auch zwei Spielen weniger als der Zweite SV Bruchhof-Sanddorf hat Limbach II noch kleine Chancen auf das Erreichen des Relegationsplatzes.

Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Das könnte Sie auch interessieren
Homburg

Im Endspurt wieder Rhythmus finden

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres kämpft der FC Homburg bei der heimschwächsten Mannschaft der Liga um die Punkte. Mehr
Homburg

Irgendwie durch die Krise kämpfen

Nach drei Heimpleiten in Folge ist der FC Homburg ans Tabellenende abgerutscht. Mit lediglich vier Punkten aus acht Spielen steckt der Fußball-Regionalligist in einer tiefen Krise. Mehr
Homburg

FC Homburg weiter ohne Sieg

Der FC Homburg bleibt auch nach seinem vierten Spiel in der Fußball-Regionaliga Südwest ohne Sieg. Mit 0:2 (0:1) unterlagen die Grün-Weißen im heimischen Waldstadion gegen den Vorjahresvizemeister ... Mehr







ANZEIGE
Beilagen






Anzeige