Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aktuell - Themen des Tages

Lokalausgabe Themen des Tages

Saarlandbrigade-General Zorn: Sparen viel "Regiepersonal" ein

Saarlouis/Zweibrücken. An Umstrukturierungen ist Brigadegeneral Eberhard Zorn (Foto: ek) gewöhnt. Der Kommandeur der Saarlandbrigade mit ihren Standorten in Zweibrücken, Saarlouis, Merzig, und Lebach hat in seiner Dienstzeit seit 1978 schon fünf mitgemacht. Jetzt folgt die sechste. Und bei der wird das Personal der Niederauerbach-Kaserne von 1840 auf 1230 Mann reduziert (Veröffentlicht am 27.10.2011)

pm-zorn

Eberhard Zorn

pm-zuckschwerdt

Eiko Zuckschwerdt

Foto 1 / 1
. Saarlouis/Zweibrücken. An Umstrukturierungen ist Brigadegeneral Eberhard Zorn (Foto: ek) gewöhnt. Der Kommandeur der Saarlandbrigade mit ihren Standorten in Zweibrücken, Saarlouis, Merzig, und Lebach hat in seiner Dienstzeit seit 1978 schon fünf mitgemacht.

Jetzt folgt die sechste. Und bei der wird das Personal der Niederauerbach-Kaserne von 1840 auf 1230 Mann reduziert. Die Gefahr, dass sie durch die Verkleinerung künftig in Teilen leer steht, sieht Zorn allerdings nicht. Im Gegenteil: Die Ausdünnung löse sogar ein Platzproblem. "Im Moment sind junge Kameraden, die sich für acht, zwölf oder 15 Jahre verpflichtet haben, mit sechs Mann in Schlafsälen untergebracht - wie früher die Wehrpflichtigen." Zudem seien die Möbel oft alt, es gebe keine Internetverbindung, Pendler hätten ihre Spinde auf dem Speicher. All dies könne nun abgestellt, die Unterbringung attraktiver werden. Durch die Einsparungen erhofft sich Zorn auch mehr Geld, um die Truppe künftig besser auszurüsten. Das Bundeswehrdienstleistungszentrum in der 22er Straße in Zweibrücken kommt an den Einsparungen wohl vorbei. Das Zentrum beliefert die Standorte in Zweibrücken und im Saarland. Da die neue Detailstruktur gestern noch nicht vorlag, konnte Zorn nicht sagen, ob es in ein anderes Gebäude umzieht, Personal abgebaut oder verschoben wird.

In Hinblick auf weitere Einsätze begrüßte Zorn, dass die Kampfstärke seiner Truppe durch die Umstrukturierung kaum geschmälert werde, sondern man künftig sogar mehr Leute in Einsätze schicken wolle. Nur noch halb so viele Leute, aber gleiche Kampfkraft - wie geht das? Zorn: "Wir sparen vor allem Regiepersonal ein." Eine überholte Struktur mit vielen Doppelbesetzungen ist der Grund. Jedes Bataillon habe beispielsweise einen Kommandeur, eigene Leute für Materialverwaltung oder Personalführung, die im Kampfeinsatz aber gar nicht gebraucht werden, erklärt Zorn. Da baue man am stärksten ab. Zorn fügt an: "Unsere Struktur ist kopflastig. Wir haben unter dieser Fehlkonstruktion gelitten. Deshalb war das Fallschirmjägerbataillon 263 zuletzt mehrfach im Afghanistan-Einsatz."

Der Kommandeur des Fallschirmjägerbataillons 263, Oberstleutnant Eiko Zuckschwerdt (Foto: ek), hatte im Laufe des gestrigen Vormittags von den Umstrukturierungsplänen erfahren. Seine Truppe habe erleichtert auf die Nachricht reagiert, erklärte Zuckschwerdt gestern am Rande einer Pressekonferenz in der Saarlouiser Graf-Werder-Kaserne. Am 1. Oktober hatte er das Kommando von Oberstleutnant Andreas Steinhaus übernommen. Die Strukturreform sei "so ausgefallen, wie ich es mir erhofft hatte", stellt Zuckschwerdt klar, dass er mit Schlimmerem gerechnet hatte. "Für mich ist das ein guter Anfang in Zweibrücken", so sein positives Fazit der Vorhaben aus der Bundeshauptstadt. ek

bundeswehr.de






finerio.de - das Restaurant-Portal für Saar-Lor-Lux
Anzeige


Liebe Leser,


Im Zuge der technischen Weiterentwicklung unserer Internetangebote haben wir uns entschieden, unser veraltetes Kommentar-Tool zugunsten einer zeitgemäßeren, schnelleren und sichereren Lösung einzustellen. Dadurch sind die bisherigen Kommentare leider nicht mehr sichtbar. Die alten Kommentare ins neue Tool zu übernehmen war leider unmöglich, da sich beide Lösung technisch zu sehr voneinander unterscheiden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit,

Ihre Online-Redaktion

comments powered by Disqus

Suchen im Angebot  

Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokal- ausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.