Sie sind hier: Home

Saarland steht trotz Turbulenzen weiter zu Air Berlin





Saarbrücken
Saarland steht trotz Turbulenzen weiter zu Air Berlin
20. Mai 2017, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Staatssekretär Jürgen Barke Foto: Guldner

Foto: Guldner

(low) Auf der Problem-Flugstrecke Saarbrücken-Berlin ist nach Einschätzung der Landesregierung Besserung in Sicht. Auch wenn gestern wieder Air-Berlin-Flüge verspätet kamen oder annulliert wurden, zeigte sich Wirtschafts-Staatssekretär Jürgen Barke (SPD) optimistisch, dass die Fluggesellschaft die Probleme in den Griff bekommt. Sie habe versichert, dass 120 eigene Mitarbeiter abgestellt seien, um das Bodenpersonal in Berlin-Tegel zu entlasten. Außerdem würden neue Piloten und Stewardessen eingestellt. Barke zeigt sich überzeugt, dass Air Berlin die Saarbrücken-Strecke behalten will, weil sie „damit Geld verdient“.

Standpunkt

Wirtschaft




Saarbrücken

Ärger im Saarland um Berlin-Flüge von Ensheim

Verspätungen, Überbuchungen oder gar Flugausfälle – seit Monaten wächst im Saarland die Unzufriedenheit über den Betrieb der Air-Berlin-Verbindung von Saarbrücken nach Berlin. Mehr

Im Cockpit kommt es auf die Größe an

Alina S. träumt vom Fliegen. Genau wie viele andere Menschen in Deutschland. Doch die 19-Jährige will nicht nur in ihrer Fantasie über den Wolken schweben, sondern wirklich – als Pilotin. Mehr
Schiffweiler

Neues Alm-Ensemble auf Bergehalde Reden nimmt Gestalt an

Das Plateau der Bergehalde am ehemaligen Grubenstandort Reden soll sich zum Event-Ort entwickeln. Das planen die neuen Almhütten-Wirte. Bereits an Pfingsten sind drei Open-Air-Konzerte geplant. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER






ANZEIGE
Beilagen






Anzeige