Sie sind hier: HomePfuxxPfuxx-Geschichten

PFUXX bei Hanni Hase



PFUXX bei Hanni Hase
Von Andrea Schnepp, 07.04.2017 13:10
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

PFUXX, die kleine Leonie und Hanni Hasi. Foto: Zeichnung: Andro Hiegel
Cleverer Reporter im Interview mit Frau Hoppe
PFUXX war das ganze Frühjahr über so beschäftigt damit, den Vögeln beim Nestbau zu helfen, dass er gar nicht mehr an den Osterhasen dachte. Dem hatte er ja in den vergangenen Jahren immer beim Eieranmalen geholfen. Mit einem schlechten Gewissen machte er sich am Ostersonntag auf nach Ostereistedt zu Hanni Hase, um sich zu entschuldigen. Dort angekommen, traute er seinen Augen nicht: Im Hasenwald herrschte so ein buntes Treiben, dass es dem kleinen Reporter fast zu viel wurde. Hier war eine Hüpfburg, da wurden Kinder als Tiere geschminkt, dort konnte man malen und basteln. Das waren bestimmt 200 Kinder mit ihren Eltern, die sich hier vergnügten und auf die Suche nach einem Osternest machten! Er erschrak, als ihn von hinten plötzlich jemand an seinem Fell zog. „Au!“, rief er und drehte sich um. Ein kleines Mädchen mit einem braunen Lockenkopf schaute ihn entsetzt an und sagte: „Du bist ja gar nicht der Osterhase.“ „Äh, nein, man sieht doch ganz deutlich, dass ich ein Fuchs bin, oder nicht?“

Das Mädchen sah so aus, als würde es gleich in Tränen ausbrechen. „Von weitem dachte ich aber, dass du der Osterhase bist. Da bin ich schnell losgerannt zu dir und jetzt finde ich meine Eltern nicht mehr.“

„Na, dann wollen wir sie mal zusammen suchen“, meinte PFUXX und streckte dem kleinen Mädchen seine Pfote hin. Gemeinsam liefen sie im Hasenwald umher, doch die Eltern schienen spurlos verschwunden zu sein. „Weißt du was?“, fragte der Reporter. „Wie wäre es, wenn wir erst einmal ein Erinnerungsfoto von dir und Hanni Hase machen? Schau mal, dort drüben steht er – lass uns schnell zu ihm gehen.“

Gesagt – getan. Die kleine Leonie bestand sogar darauf, dass PFUXX auch mit auf das Bild kam. Und so strahlte sie glücklich in die Kamera, rechts und links von Fuchs und Hase umrahmt.

„Leonie, da bist du ja!“, rief eine Frau und rannte zu dem Mädchen. „Wir haben dich schon überall gesucht.“ „Mama, Papa, schaut mal – ich habe ein Foto mit Hanni Hase und PFUXX bekommen!“, sagte die Kleine stolz. PFUXX war froh, dass die drei sich wieder gefunden hatten und machte sich auf den Heimweg. Das schöne bunte Osterei von Hanni Hase würde er morgen zum Frühstück verspeisen.

Brief an den Osterhasen
Wenn du dem Osterhasen mal einen Brief
schreiben möchtest, dann ist hier seine
Adresse:
Herrn Osterhase
Hanni Hase
Am Waldrand 12
27404 Ostereistedt

Im Internet kannst du ihn finden unter
www.hanni-hase.de
Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Das könnte Sie auch interessieren

Der hungrige Fuchs

An einem schönen Frühlingstag schlenderte PFUXX durch den Wald. An einer kleinen Lichtung sprang plötzlich wie aus dem Nichts ein Artgenosse auf ihn zu und knurrte ihn böse an: „Das sind ... Mehr

PFUXX verirrt sich

An einem kalten Januartag machte PFUXX einen langen Spaziergang im Wald. Vielleicht würde er ja das Eichhörnchen vom letzten Jahr wieder dort treffen, aber scheinbar war es diesmal nicht von den ... Mehr

PFUXX und Bambi

PFUXX war als Welpe von einer Menschenfamilie großgezogen worden und hatte seine „echte“ Fuchsmama erst viel später kennengelernt. Mehr







ANZEIGE
Beilagen




Anzeige