Sie sind hier: HomeLokalesZweibrücken

„Tag zur beruflichen Orientierung“ an Herzog-Wolfgang-Schule



Zweibrücken
Konkrete Einblicke in die Arbeitswelt
„Tag zur beruflichen Orientierung“ an Herzog-Wolfgang-Schule

Von khu, 10.03.2016 02:00
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Frieseurmeisterin Ulrike Gessner und Konrektor Thomas Trier beim „Tag zur beruflichen Orientierung“. Foto: khu Foto: khu
Schon morgens um acht Uhr begann gestern der „Tag zur beruflichen Orientierung“ an der Herzog-Wolfgang-Realschule plus Zweibrücken am Standort Wackenstraße. Konrektor und Standortleiter Thomas Trier erläutert: „Es ist wichtig, die Schüler schon möglichst früh mit dem Thema Berufswahl in Kontakt zu bringen. Damit beginnen wir schon ab Klassenstufe sieben mit Projekttagen, heute sind vor allem die Schüler der Klassen acht bis zehn im Fokus.“ 16 Betriebe und Kammern, darunter die Bundeswehr, Terex, die Sparkasse und die Deutsche Vermögensberatung, präsentierten in Kursen die Einstiegsmöglichkeiten in das Berufsleben. Sie stellten sich und die dort angebotenen Ausbildungsberufe vor, sowie die Anforderungen an die Auszubildenden. Welche Voraussetzungen die einzelnen Berufe erfordern, ist vielen Schülern, die in der Regel zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, an diesem Tag nicht immer klar. Das meinte auch Ulrike Gessner, Friseurmeisterin, die ab zehn Uhr ihren Kurs hielt: „Die Jugendlichen brauchen konkrete Einblicke in die Berufsfelder. Das geht nur im direkten Kontakt, damit das nicht so abstrakt bleibt und erlebbar ist. Viele können sich nicht gut vorstellen, was sie erwartet.“

Der Aktionstag ist ein fester Bestandteil der Berufsorientierung im landesweiten Schulkonzept der Realschule plus. Jedes Jahr im Februar oder März, kurz vor den Praktika der achten Klassen, bietet die Zweibrücker Herzog-Wolfgang-Realschule plus den Orientierungstag an, dieses Jahr zum dritten Mal.

Die Unternehmen betreiben einen hohen Aufwand, um die Schüler zu erreichen. Beamer, Infomaterial, Plakate, die Klassenräume tauchen für einen Tag in das Gewand der Betriebe. Ausbildungsleiter und Auszubildende sind als Team an der Schule, um möglichst tiefe Einblicke zu bieten.
Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Das könnte Sie auch interessieren
Zweibrücken

Neuer Rückschlag am Flugplatz

Die Deutsche Vermögensberatung gibt ihr Berufsbildungszentrum in Zweibrücken auf. „Die Schließung ist für den 30.6. Mehr
Zweibrücken

35 Jahre Deutsche Vermögensberatung in Zweibrücken

Am Freitagvormittag knallten im Berufsbildungszentrum der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) am Zweibrücker Flughafen die Korken: Der Vermögensberater Jürgen Klein, Direktionsleiter für Deutsche ... Mehr

Eine Wellnessoase für Schönheit und Entspannung

Morgens möglichst spät aufstehen und trotzdem gleich gut aussehen – was verlockend klingt, kann ganz einfach zur Realität werden. Mehr







ANZEIGE
Beilagen






Anzeige