Sie sind hier: HomeLokalesLokalimportNoch mehr Lokales

Osman Citir motiviert Schüler der Herzog-Wolfgang-Realschule plus mit viel Humor



Zweibrücken
Die Sprache der Jugend
Osman Citir motiviert Schüler der Herzog-Wolfgang-Realschule plus mit viel Humor

Von Michael Daub, 21.05.2014 00:00
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Mit viel Witz und in der Sprache der Jugend appellierte Comedian Osman Citir gestern an die Stärken seiner Zuhörer in der Turnhalle der Herzog-Wolfgang-Realschule plus. Foto: Michael Daub Foto: Michael Daub
Mit Comedy die Aufmerksamkeit pubertierender Schüler erreichen. Das gelang gestern in Zweibrücken dem Comedian Osman Citir, der in seinem neuen Programm die Sprache der Jugend spricht.
Comedy während des Unterrichts? Das geht und das war auch so gewollt. Zumindest gestern Vormittag in der Herzog-Wolfgang-Realschule plus in der Zweibrücker Hofenfelsstraße. Die IHK Pfalz hatte den Comedian Osman Citir geladen.

Um den Schülern ausreichend Plätze bieten zu können, war die Veranstaltung eigens in die Turnhalle in der Wackerstraße verlegt worden. Rund 300 Schüler saßen auf Matten, Bänken oder dem Hallenboden, während Citir sein aktuelles Programm „Comedy macht Schule“ spielte. Darin nimmt er die Schüler mit auf eine Reise, an deren Ende der Eintritt in ein neues Leben steht. Er motiviert sie, ihr Leben mit Spaß in die Hand zu nehmen und macht ihnen Lust, durchzustarten, zu lernen und sich frühzeitig um Praktikums- und Ausbildungsplätze zu kümmern. Mit viel Charme, Witz und persönlichen Anekdoten holt er die Schüler dort ab, wo sie gerade stehen, und vermittelt ihnen „zwischen den Zeilen“ seine Botschaften, ohne dass es aufdringlich wirkt.

Er erzählt, wie es ihm gelang, seine Stärken zu finden, an seinen Schwächen zu arbeiten – lässt die Jugendlichen bildhaft an seinem Leben teilhaben. Citir erzählt, wie er es geschafft hat, der zu werden, der er heute ist. Durch Disziplin, Fleiß und persönliches Engagement ging er seinen Weg von der Hauptschule bis zur Verwirklichung seiner Lebensziele. Da gab es Rückschläge, auch mal ein Sitzenbleiben in der Schule. „Nur weil einem das passiert, ist man nicht gleich dumm“ erklärt er den jungen Zuhörern.

Osman Citir appelliert in den rund 90 Minuten seines Programms an die Schüler, die eigenen Stärken zu entdecken und diese auch umzusetzen, dies tut er aber stets in der Sprache der Jugend, auch mal mit einem Augenzwinkern und anhand von Beispielen aus dem täglichen Leben. Dem Comedian gelang es, sich binnen Minuten auf die Seite der Jugendlichen zu stellen. Seine Späße sind der beste Türöffner, um die volle Aufmerksamkeit seines Publikums zu bekommen.

Insgesamt war es ein emotionaler Vormittag, bei dem viel gelacht, aber auch mal leise zugehört wurde, wenn der Comedian auch mal ernstere Geschichten, zum Beispiel von seinem krebskranken Bruder, erzählte. Osman Citir will mit seinem Programm und mit seinen Botschaften die Jugendlichen immer wieder zum Nachdenken über eigenes Verhalten und persönliche Zukunftsplanung anregen.

Fazit des Vormittags: Neben vielen Lachern gab es auch leisere Töne, aber vor allem vor allem Citirs Botschaft: „Glaubt an eure Talente und hört nie auf zu kämpfen!“
Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER







ANZEIGE
Beilagen






Anzeige