Homburgs Ex-Oberbürgermeister Karlheinz Schöner zur Kampagne "Erfolgreich in..."" /> Homburgs Ex-Oberbürgermeister Karlheinz Schöner zur Kampagne "Erfolgreich in..."" />


Sie sind hier: HomeErfolgreich in...Grußworte

Homburgs Ex-Oberbürgermeister Karlheinz Schöner zur Kampagne "Erfolgreich in..."



Homburgs Ex-Oberbürgermeister Karlheinz Schöner zur Kampagne "Erfolgreich in..."

05.11.2013 11:17
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Liebe Leserinnen und Leser des Pfälzischen Merkur, diese Tageszeitung überrascht mich immer wieder mit tollen Aktionen und Themen.
So habe ich vor kurzem zum 300. Jubiläum in meinem Grußwort noch die Reihe „300 Jahre – 300 Köpfe“ sowie die Porträts der 50 bedeutendsten Saarpfälzer gelobt. Schon kommt der Merkur mit dem nächsten Projekt um die Ecke, das mir sehr gut gefällt.

Homburg bietet als erfolgreicher Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort mit 32.000 Arbeitsplätzen und einer guten Mischung aus großen Firmen und flexiblem Mittelstand ein gutes Beispiel für die Vielfalt an Unternehmen in unserer Region. Die Qualität der Produkte und Dienstleistungen und das hohe technische Niveau machen die Homburger Firmen zu gefragten Partnern der Wirtschaft.

Viele Menschen wissen gar nicht, was in ihrer Heimat alles hergestellt wird. Manche von ihnen fahren womöglich täglich an Häusern vorbei, von denen sie nicht einmal ahnen, dass es sich hierbei um einen wichtigen Produzenten, Dienstleister oder Arbeitgeber handelt. Wiederum gibt es einige, die zwar die ansässigen Unternehmen kennen, denen aber nicht bekannt ist, was diese für die Region und auch die Menschen bedeuten.

Die Förderung der regionalen Wirtschaft ist ein ständiges Thema, das die Stadtverwaltung Homburg voranbringen will. Gerade deshalb ist die Reihe „Erfolgreich in…“ eine sehr gute Plattform, um sich der heimischen Unternehmen und Produkte bewusst zu werden. Wir als Stadt möchten den Menschen in der Region hochwertige Produkte und Arbeitsplätze anbieten können. Ich gratuliere dem Pfälzischen Merkur zu dieser Idee und hoffe, dass sich viele Homburger Betriebe an dieser Aktion beteiligen werden. Letztendlich lässt sich mit der Steigerung des eigenen Bekanntheitsgrades auch das Unternehmen als solches stärken.

Ihr
Karlheinz Schöner
Ex-Oberbürgermeister der
Kreis- und Universitätsstadt Homburg

Anzeige