Sie sind hier: Home

Saarbrücken/Stuttgart



Saarbrücken/Stuttgart
Schlecker will im Saarland weniger Filialen schließen
Saarbrücken/Stuttgart

17.03.2012 19:06
Wie geht es weiter bei Schlecker? Im Saarland könnten nun doch weniger Filialen dicht gemacht werden.
Saarbrücken/Stuttgart. Im Saarland werden wohl weniger Schlecker- Filialen schließen als angekündigt. Auf der Liste des Insolvenzverwalters waren zunächst 24 Standorte genannt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi von gestern Abend bleibt der Markt in der Saarbrücker Eisenbahnstraße nun doch erhalten. Darüber hinaus sollen noch weitere Filialen von der Liste gestrichen werden. Eine genaue Zahl nannte Verdi nicht. Derweil zeichnet sich für eine Transfergesellschaft bei der Drogeriekette eine Lösung ab. Angeblich ist das Bundesfinanzministerium bereit, einen Kredit der Förderbank KfW in Höhe von 71 Millionen Euro möglich zu machen, wenn die Länder dafür bürgen. Baden-Württembergs Finanzminister Nils Schmid (SPD) will nun die anderen Länder überzeugen, dieses Risiko zu übernehmen. fre/dpa
Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



FCS Meister Empfang
Saarbrücken

Zeitz lässt FCS-Fans jubeln und wird Nationalspieler

Saarbrücken. Er hatte es sich verdient: Nach dem 1:0 (0:0) von Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken am Samstag gegen den VfB Stuttgart II feierte Manuel Zeitz mit 4287 Fans im ... Mehr
Saarbrücken

Der Tag der Bildenden Kunst findet mit wachsendem Erfolg seit 15 Jahren statt

. Selbst ein verregneter Sonntag hielt im Jahr 1999 die Besucher nicht davon ab, mit dem von der Stadt Saarbrücken als Veranstalter herausgegebenen Faltplan in der Hand quer durch die Stadt zu ... Mehr
Saarbrücken

HBK-Studenten arbeiten an Musical gegen den Überwachungsstaat

Eine mächtige Geheimorganisation, die in einer sorglosen, kunterbunten Gesellschaft im Untergrund die Fäden zieht. Mehr


Anzeige


Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige