Sie sind hier: Home


Pfälzischer Merkur
München/Berlin:

Meldungen

Washington:

Hacker-Angriff aufs Weiße Haus

Erst war das US-Außenministerium das Ziel, dann das Weiße Haus selber. Mutmaßliche russische Hacker sind in die Computer-Systeme der Regierungszentrale eingedrungen. Ihnen fiel der Termin-Kalender des US-Präsidenten in die Hände. Mehr
Wolfsburg:

Meldungen

Ludwigshafen:

Gazprom-Tausch noch nicht vom Tisch

Im Dezember „cancelten“ BASF und ihr russischer Partner Gazprom ein großes Tauschgeschäft. BASF-Vorstandsmitglied Hans-Ulrich Engel schließt aber nicht aus, dass später noch etwas daraus wird. In Russland läuft das Geschäft unterdessen weitgehend problemlos. Mehr
Zuzenhausen:

Meldungen

Mettlach/Merzig:

Villeroy & Boch-Chef optimistisch für 2015

Krieg in der Ukraine, Währungsverfall in Russland, Turbulenzen im Nahen Osten – trotz der weltpolitischen Krisen ist der Mettlacher Keramikkonzern Villeroy & Boch zuversichtlich, dieses Jahr ein gutes Ergebnis einzufahren. Mehr
Detroit:

Meldungen

Frankfurt:

Wenn Herz und Hirn Ja sagen

Joachim Löw macht weiter bis 2018. Der Vertrag des Bundestrainers wurde vorzeitig verlängert. Auch seine Assistenten Andreas Köpke und Thomas Schneider bleiben bis zur Weltmeisterschaft in Russland dabei, Manager Oliver Bierhoff sogar bis 2020 – in neuer Funktion. Mehr
Homburg:

Klassische Pharmazie im Visier

Der starke Markteinsatz in Osteuropa vor 25 Jahren hat der Firma Dr. Theiss Naturwaren seinerzeit einen Wachstumsschub gebracht. Die Krise in Russland und der Ukraine hinterlässt jetzt aber auch ihre Spuren. Mehr
Zweibrücken:

Lutkovskaya und Joseph setzen Glanzlichter

Alena Lutkovskaya aus Russland und der Franzose Stanley Joseph heißen die Sieger beim 3. Hallenstürmer-Cup des LAZ Zweibrücken. Die 18-jährige Russin siegte mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,54 Metern. Joseph überflog 5,51 Meter. Weltmeister Raphael Holzdeppe blieb ohne gültigen Versuch. Mehr
Berlin:

Zivilschutz wird für den Kriegsfall aufgerüstet

Nach dem Ende des Ostblocks wurden in Deutschland Bunker und Sirenen abgeschafft. Krieg galt als undenkbar. Angesichts von Bedrohungen aus Nahost und dem Verhalten Russlands denkt Berlin um. Mehr
St Georgen ob Murau:

Meldungen

Doha:

Grandioser Sieg ebnet den Weg ins Achtelfinale

Die deutschen Handballer haben auch ihr zweites Gruppenspiel bei der WM in Katar gewonnen. Gestern besiegten sie Russland nach einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit mit 27:26 (9:13) und liegen damit klar auf Achtelfinalkurs. Mehr
Doha:

Der erste Schritt ist gemacht

Das Daumendrücken von Neuer, Götze und Müller hat geholfen. Unter den Augen der Weltmeister haben die deutschen Handballer gegen Polen ihren WM-Auftakt in Katar gewonnen. Nächster Gegner ist Russland. Mehr
Hamburg:

Meldungen

Zweibrücken:

Mit Schwung durch die Taiga

In der restlos besetzten Zweibrücker Festhalle gab es gestern Abend einige Werke von Komponisten aus Russland und Österreich zu hören. Besonders viel Applaus erhielt der amerikanische Tenor Arthur Shen beim Wolgalied aus der Operette „Der Zarewitsch“. Mehr
Berlin/Mainz:

Merkel warnt Bürger vor Islamfeindlichkeit

Hinter Protesten gegen angebliche Überfremdung stehe oft Kälte und Hass, warnt Kanzlerin Merkel. Sie ruft die Bürger auf: „Folgen Sie denen nicht!“ Die rheinland-pfälzische Regierungschefin Dreyer erklärt, das wichtigste sei ihr, dass alle Menschen die gleiche Chance auf gute Bildung hätten. Mehr

„Putin ist krank“

Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko wurde vor einem Jahr zur Galionsfigur der Proteste auf dem Maidan in Kiew. Heute ist er Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt. Zunächst galt er sogar als Anwärter für das Amt des Präsidenten. Diesen Traum hat er noch nicht aufgegeben. Auch darüber sprach er mit Merkur-Mitarbeiter Hartmut Scherzer. Mehr
Kiew/Moskau:

Ukraine will neue Waffen kaufen

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko setzt sich für Gespräche ein, um den Konflikt im Osten des Landes zu beenden. Auf der anderen Seite kündigt das Land neue Waffenkäufe und eine weitere Mobilmachung an. Mehr
Varazdin:

Meldungen

Moskau/Berlin:

Krisentreffen von Putin und Hollande in Moskau

Der französische Präsident Hollande und sein russischer Amtskollege Putin haben ein Ende des Blutvergießens in der Ukraine gefordert. Trotzdem wurde am Wochenende wieder geschossen. Mehr
Köln:

Russische Doping-Affäre schlägt hohe Wellen

Die ARD-Dokumentation über staatlich unterstütztes Doping und massive Korruption im russischen Sport hat für Entsetzen gesorgt. Zeitnahe Aufklärung ist vom Weltverband IAAF und der Wada aber nicht zu erwarten. Mehr

„Schwierige Mitglieder gibt es immer“

Bernd Lucke ist das Gesicht der Alternative für Deutschland (AfD). Im Gespräch mit Merkur-Korrespondent Hagen Strauß erklärt der Eurokritiker, warum seine Partei in der Wählergunst sinkt – und was es mit russischen Geldgebern auf sich hat. Mehr
Mainz:

Beim Thema Nürburgring fliegen die Fetzen

Nach Ansicht der CDU hat die Landesregierung Einfluss auf den Verkauf des insolventen Nürburgrings genommen und dabei versagt, wodurch ein russischer Oligarch als Investor erst möglich geworden sei. SPD und Grüne weisen das als „Unterstellung“ scharf zurück. Mehr
Zürich/Frankfurt:

Die Verwirrung nimmt zu

Die Strafanzeige des Fifa-Präsidenten Joseph S. Blatter wirft nur noch mehr Fragen rund um die WM-Vergaben an Russland (2018) und Katar (2022) auf. Die Antworten werden weiter auf sich warten lassen. Mehr
Zürich:

Ein vernichtendes Urteil

Die Fifa ist erschüttert. Statt der erhofften Ruhe nach Jahren der Korruptionsvorwürfe gegen die WM-Gastgeber Katar und Russland sorgt der Disput der Ethikhüter nun für Negativschlagzeilen. Mehr
Berlin:

Snowden würde weiterhin nach Deutschland kommen

Edward Snowden widerspricht dem Eindruck, er wolle nicht nach Deutschland kommen. Er sei weiterhin interessiert, lässt er ausrichten. Es gebe nur eine Hürde. Die Bundesregierung erteile ihm kein Visum. Mehr
Nürburg:

Überraschung am Nürburgring: Russischer Geschäftsmann steigt ein

Einen Tag vor Ende einer Zahlungsfrist ist am Nürburgring überraschend ein russischer Investor als neuer Anteilseigner aufgetaucht. Er zahlt gleich zwei millionenschwere Raten. Mehr
Ludwigshafen:

BASF verabschiedet sich von Zielen für 2015

Die zunehmende Eintrübung der Weltwirtschaft lässt auch die BASF nicht kalt: Der Chemieriese hat seine Ziele für 2015 nach unten korrigiert. Grund dafür ist aber auch ein Deal mit Russland. Mehr






Seite :
1
|
2
|
3
(3 Seiten)




Anzeige